Wissenswertes über die männliche Gesundheit
@ I-vista / pixelio.de

Wissenswertes über die männliche Gesundheit

Was Männer über ihre Gesundheit wissen müssen

Die eigene Gesundheit ist das wichtigste im Leben eines Menschen. Dies gilt für Frauen sowie für Männer. Sicherlich gibt es bei beiden Geschlechtern anatomische Übereinstimmungen, wenn es darum geht, zu erkranken. Ebenso gibt es aber auch Unterschiede, welche aus der anatomischen Differenz zwischen Männern und Frauen herrühren, aber auch hormonelle Gründe aufweisen können. Aus diesem Grund finden sich nachfolgend sechs Aspekte, welche Männer hinsichtlich ihrer Gesundheit beachten sollten.

745574_web_R_B_by_I-vista_pixelio.de

@ I-vista / pixelio.de

Wirkungen von kleinen Veränderungen

Oftmals gerät die eigene Gesundheit jahrelang in Vergessenheit. Andere Dinge stehen im Vordergrund. Viele Menschen, Frauen sowie Männer, erwachen erst, wenn der Körper beginnt erste Anzeichen von Erkrankungen zu zeigen. Bereits kleine Veränderungen können an dieser Stelle schon essentielle Auswirkungen auf den Körper haben. Beispielsweise die Entscheidung, die Treppe statt den Aufzug zu nutzen, steigert das körperliche Wohlbefinden ungemein.

Ebenso ist es ratsam, das Auto stehen zu lassen und kleinere Wege mit dem Fahrrad zu erledigen.

Gene besitzen kleine Wirkung

Entgegen der Meinung vieler nimmt die genetische Veranlagung bei der Betrachtung der Gesundheit lediglich einen Platz von 30 % ein. Die restlichen 70 % der männlichen Gesundheit rührt aus dem Lebensstil.

Faulheit führt zu Depressionen

Der Körper braucht ausreichend Bewegung, damit sich zum einen die Muskeln nicht zurückbilden, zum anderen aber auch damit der Körper den Bedingungen des Lebens gewachsen ist. Jedoch kann unzureichende Bewegung auch zu Depressionen führen. Das Risiko depressiv zu werden, steigt um bis zu 60 %.

Schlafen für das Herz

Generell schadet Schlafentzug der Gesundheit. Gerade das Herz-Kreislauf-System benötigt Erholung. Sieben bis acht Stunden je Nacht reichen bereits aus, um das Risiko an einem Herzinfarkt zu erkranken, zu minimieren.

Auswirkungen Konsum von Alkohol auf Diabetes

Der Konsum von Alkohol sollte prinzipiell in Maßen gehalten werden. Alkoholkonsum von mehr als zehn Mal die Woche erhöht das Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken – und zwar um mehr als das Doppelte.

Ausgewogene Ernährung zum Wohlbefinden

Nicht unerheblich für die eigene Gesundheit ist darüber hinaus eine gesunde Ernährung. Für Männer kommen vor allem folgende Lebensmittel in Betracht:
• ein Glas Orangensaft,
• Kartoffeln,
• Möhren sowie
• eine halbe Avocado und
• eine Birne.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>